Company Logo

Wochenbett-Betreuung

Bequem und individuell bei Ihnen zu Hause.
Beratung zu Gesundheit und Wohlbefinden von Mutter und Kind unter Einbezug des häuslichen Umfeldes.

Seit dem 15. Juli 2015 sind Besuche bis zum 56. Wochenbett-Tag möglich und werden von den Krankenkassen übernommen. Nach einer komplikationslosen Geburt eines zweiten oder weiteren Kindes sind 10 Hausbesuche möglich. Wenn Sie Ihr erstes Kind oder Zwillinge bekommen oder ein Kaiserschnitt nötig wurde sind 16 Hausbesuche ohne ärztliches Zeugnis möglich. Wir sind verpflichtet kostengünstig, effektiv und wirksam zu arbeiten. Dies bedeutet, dass die für Sie notwendige Betreuungszeit auch kürzer sein kann. Während der Stillzeit haben sie zusätzlich Anspruch auf 3 Stillberatungen.

Benötigen Sie länger andauernde Begleitung verordnet dies Ihr Arzt.

Damit eine lückenlose Betreuung gewährleistet werden kann, melden Sie sich bitte bereits in der Schwangerschaft bei mir. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, mich bei Bedarf schon vor der Geburt kennen zu lernen.

In der Regel wird eine Pikett-Entschädigung gemäss den Richtlinien des Schweizerischen Hebammenverbandes SHV, Sektion AG/SO von Fr. 120.- fällig. Lieder werden diese Kosten von der Krankenkasse nicht getragen. 
Damit sichern Sie sich die Betreuung auch falls ich krank bin, ausserhalb der vereinbarten Besuche und an Wochenenden. Ich plane mir genügend Zeit für Sie ein und nehme allenfalls keine neuen Aufträge an. 

Sie erhalten alle nötigen Informationen, unter anderem eine Materialliste für das Wochenbett.
So können Sie in Ruhe alles bereit halten und müssen in den ersten Tagen nicht "tausend Kleinigkeiten nachjagen". Vieles bringe ich in meinem Koffer zum Ausprobieren mit.



FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousGoogle BookmarksTechnoratiLinkedin

Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.